Wie man ein Drehbuch formatiert

In Ordnung. Dies ist der große Moment, der euch schlaflose Nächte bereitet hat: Euer Drehbuch wird formatiert. Nach all dem Sich-herumwälzen, Nägelbeißen und Feierlich-in-den-Spiegel-starren sind wir nicht sicher, wie wir euch das sagen sollen, aber… es ist ziemlich einfach. Die Regeln von Backgammon zu lernen: Schwerer. Ein Feuer mit einer Zeitung zu machen: Viel schwerer. Einen vorteilhaften Badeanzug zu finden: Sehr viel schwerer.

Aber nehmt uns nicht beim Wort. Nehmt einen tiefen Atemzug und lest weiter.

DIE GRUNDLAGEN
Beinahe 99% eures Drehbuchs werden nur vier Elemente enthalten: Sluglines, Handlung, Namen von Charakteren und Dialog. Lerne wie man die Big Four formatiert und du bist auf der sicheren Seite.

1) Sluglines, auch als Szenentitel bekannt. Sie tauchen zu Beginn einer neuen Szene auf und sagen uns, wo die Szene spielt. Sie sehen so aus:

INN. TRESORRAUM DER BANK – NACHT

Oder so:

AUSS. FUßBALLSTADION – SPÄTER NACHMITTAG

Sluglines bestehen aus diesen drei Elementen:

    1)INN. oder AUSS. Kurz für Innen und Außen, das sagt der Drehcrew, ob sie beim Dreh Sonnencreme auftragen muss oder nicht.

    2)Ort. Wo die Szene stattfindet. Das sollte kurz sein: AUSLEIHE DER BÜCHEREI oder WOHNWAGENSIEDLUNG oder GEHIRN VON AL.

    3)Zeit. Für gewöhnlich nur TAG oder NACHT, kann aber auch näher angegeben werden, wie 4.59 Uhr (wenn, sagen wir mal, die Bombe um 5.00 Uhr losgehen soll.)

SSluglines werden immer IN GROSSBUCHSTABEN geschrieben. Für gewöhnlich sind zwischen INNEN/AUSSEN und dem Ort zwei Leerzeichen, und dann Leerzeichen, Bindestrich, Leerzeichen zwischen Ort und Zeit.

Manchmal werdet ihr eine weitere Angaben brauchen, um den Ort näher zu bestimmen. Das sieht dann so aus:

INN. DONALDS VILLA – BILLIARDRAUM - NACHT

Denkt daran, eine neue Szene beginnt jedesmal, wenn es eine Änderung in Zeit, Ort oder beidem gibt. Also werdet ihr viele Sluglines schreiben.

2)Handlung. Das beschreibt, was auf dem Bildschirm geschieht, und welche Charaktere, wenn überhaupt, in ihr vorkommen. Es sieht so aus:

INN. DONALDS VILLA – BILLIARDRAUM – NACHT

Beatrice sucht sich einen Weg durch das durchwühlte Zimmer. Queues, Bücher, Papiere – alles ist durchsucht worden. Sie bückt sich, um das Foto eines Jungen aufzuheben.

Mit ein paar Ausnahmen, über die wir später noch sprechen werden, folgt die Handlung den Standardregeln der Groß- und Kleinschreibung. Sie ist immer im Präsens, mit einfachem Zeilenabstand. (Wenn die Handlung in der Vergangenheit stattfindet, wird die Slugline uns das sagen. Danke, Slugline.)

Ihr braucht immer etwas Handlung nach einer Slugline, selbst wenn es nur eine einzige Zeile ist. So zum Beispiel:

AUSS. RITZ-CARLTON - TAG

Die Stretchlimousine geht in Flammen auf.
3)Name des Charakters. Dieser erscheinen immer über dem Dialog und sagt uns, welcher Charakter gerade spricht. Das sieht so aus:

            VERONICA

or this:

            SPRECHENDES JOJO

Namen von Charakteren werden IMMER GROSS geschrieben.

Und manchmal werdet ihr Nebencharaktere haben, denen ihr keinen Namen geben wollt. Es ist in Ordnung sie einfach nur SEKRETÄR oder FUßGÄNGER oder AFFENKRIEGER zu nennen. Wenn es mehrere von ihnen gibt, fügt eine Nummer hinzu: POLIZIST #1 oder BODYBUILDER #2.

4) Dialog. Die Worte, die der Charakter sagt. Das sieht dann so aus:

Beispiel: Eingezogener Dialog

or this:
Beispiel: Eingezogener Dialog

Dialog hat einfachen Zeilenabstand und folgt den Standardregeln der Groß- und Kleinschreibung (wenn alles groß geschrieben ist, lest ihr wahrscheinlich ein Drehbuch fürs Fernsehen). Anders als in Romanen wird Dialog nicht in Anführungszeichen gesetzt, es sei denn, der Charakter zitiert jemanden.

Hier seht ihr ein Beispiel dafür, wie alle vier Elemente auf einer Seite zusammen aussehen:

Beispiel: Alle vier Elemente
Presto! Jetzt kennt ihr die vier Grundbausteine, die ihr braucht, um ein Drehbuch zu schreiben. Bevor ihr mit den Feinheiten der Ausnahmen, Seitenränder und anderer Details fortfahrt, klopft euch auf die Schulter.

SLUGLINE VARIATIONEN

Da ihr jetzt gelernt habt, wie man eine Standard-Slugline schreibt, sind hier ein paar Variationen, die in bestimmten Situationen auftauchen:

1)Wenn eine Szene an einem allgemeinen Ort beginnt, sagen wir LAURELS HAUS, und weiter geht, während sich der Charakter zwischen verschiedenen Stellen bewegt, wie z.B. KÜCHE und WOHNZIMMER, braucht ihr den Ort oder die Zeit nicht in jeder Slugline zu wiederholen. Ihr könnt das hier machen:

Beispiel: Sluglines innerhalb der Szenen

Mit etwas Hilfe des Kontexts verstehen wir, dass die beiden Charaktere sich im selben Haus in fortlaufender Zeit bewegen.

2)In der Szene oben benutzen manche Verfasser „KÜCHE – FORTSETZUNG“, um das normale Vergehen der Zeit zu betonen. Aber das ist nicht notwendig. Stattdessen wird FORTSETZUNG am Besten in stilisierten Szenen verwendet, in denen eine Unterhaltung oder eine Handlung direkt über mehrere Orte geht. Zum Beispiel:

Beispiel: Fortgesetzte Handlung

3)Wenn eine Szene schließlich an einem Ort stattfindet, gefolgt von einer Szene am selben Ort, aber zu einer späteren Zeit, kann das Wort SPÄTER in der Slugline verwendet werden.

Beispiel: CFortgesetzte Handlung

SCHNITTE::

Früher war es Standard die Worte „ÜBERBLENDE AUF“ zu verwenden, um eine Szenenänderung anzuzeigen. Heutzutage wird der Einschnitt, der mit einem Szenenwechsel kommt, von einer neuen Slugline angegeben und ÜBERBLENDE AUF wird nicht mehr oft benutzt.

Der beste Moment, um ÜBERBLENDE AUF zu verwenden, ist, wenn ihr die Gleichzeitigkeit oder den Wechsel zwischen zwei Szenen wirklich betonen wollt. Wie hier:

Beispiel: Schnitte

Man bemerke, dass ihr vielleicht Verfasser seht, die Ausdrücke wie SPRUNG ZU oder SMASH CUT benutzen, um einen superschnellen, auffälligen Bearbeitungsstil anzudeuten. Wenn die Verwendung von BRUCE LEE KARATE CHOP CUT euch ein gutes Gefühl gibt, dann tut es, aber wisst, dass viele Profis das amateurhaft finden. Außerdem ist es egal wie es geschrieben ist, ein Schnitt passiert immer innnerhalb einer 24stel Sekunde – soviel Zeit braucht man, um von einem Bild zu nächsten zu wechseln.

HANDLUNGSSEQUENZEN:

Es kann sein, dass ihr ein wenig Zeit braucht, um euch daran zu gewöhnen Szenen mit Handlung zu schreiben, während ihr lernt, wie ihr das, was ihr euch auf dem Bildschirm vorstellt, in Worte übertragt. Es hilft sicher gut geschriebene Actiondrehbücher zu lesen, wie Jäger des verlorenen Schatzes oder French Connection, um zu sehen, wie es gemacht wird.

Erinnert euch im Allgemeinen daran, dass die Art, wie ihr eure Handlung formatiert, ihr Tempo widerspiegeln sollte. Je schneller die Handlung, desto mehr werdet ihr es in diskrete Stückchen aufteilen wollen. Benutzt Fragmente, um das Tempo schnell zu halten. Ihr könnt auch Großschreibung benutzen, um Elemente zu betonen und die Aufmerksamkeit auf sie zu lenken. So:

Beispiel: Handlung

WEITERE DETAILS:

Einschübe: Diese werden für gewöhnlich innerhalb eines Dialogs verwendet, um zu beschreiben, was ein Charakter dabei tut, mit wem sie spricht oder wie er redet. Das sieht so aus:

Example: Einschübe

Einschübe befinden sich immer in Klammern und in ihrer eigenen Zeile. Wenn sie den rechten Rand treffen, gehen sie in der nächsten Zeile weiter, wie oben.

Einschübe nehmen auch Platz weg, verlangsamen euch, und ärgern Schauspieler, die es nicht mögen, wenn man ihnen sagt, wie sie ihre Zeilen sprechen sollen. Versucht also Einschübe nur dort zu verwenden, wo es für Verwirrung sorgen würde, wenn ihr sie nicht benutzt, wie hier:

Beispiel: Einschübe

Voice Over (V.O.): Wird benutzt, wenn man einen Charakter oder Erzähler von einem unbekannten Ort her sprechen hört (der Zukunft, dem Himmel, in unseren Köpfen). Das sieht so aus:

Beispiel: Voice Over

Off Screen (O.S.): Wir benutzt, wenn man einen Charakter in einer Szene hört, er aber nicht wirklich auf dem Bildschirm ist. Es sieht so aus:

Beispiel: Off Screen

Großschreibung innerhalb der Handlung:Wenn der Name eines Charakters das allererste Mal in der Handlung auftaucht, erscheint er vollständig in GROSSBUCHSTABEN.

Manche Autoren benutzen GROSSBUCHSTABEN auch, wenn ein Geräusch in der Handlung auftaucht. Andere schreiben wichtige Requisiten groß. Das würde dann so aussehen:

MORTIMER stöhnt und schmeißt eine Handvoll Aspirin ein. Der Teekessel PFEIFT. Mortimer holt einen SUB-PARTICLE SUPER BLASTER hervor und schießt den Kessel in Fetzen.

Kameraanweisungen: Diese deuten an, wie nah die Kamera ist, wie sie sich bewegen wird, den Focus, etc. Die Anweisungen beinhalten Einstellungen, Schwenks, Neigungen, zoom-ins, zoom-outs, Kamerafahrten, Closeups etc.

Als Geschichtengenie ist es unglaublich verführerisch, einen Film auf der Seite zu dirigieren, indem man Kameraanweisungen benutzt. Widersteht dieser Versuchung. Ihr seid nicht der Direktor (noch nicht). Außer wenn es absolut keinen anderen Weg gibt, um eine visuelle Sequenz zu übermitteln, an der euer gesamter Plot hängt, lasst die Kameraanweisungen weg.

Seitenzahlen: Sie gehören in die obere rechte Ecke. Auf der ersten Seite eines Drehbuchs ist keine Seitenzahl.

Szenennummern: Nummeriert eure Szenen NICHT. Das ist nur für Kameradrehbücher und wird verwendet, um der Produktionscrew dabei zu helfen, den Drehplan zu erstellen.

Titelseite: In der Mitte der Seite, ## nach unten, befindet sich der Titel eures Films in GROSSBUCHSTABEN, dann kommt ein doppelter Zeilenumbruch und dann „von“, noch ein doppelter Zeilenumbruch, und „euer Name“.

In der unteren rechten Ecke, ## eingezogen und ## nach unten, schreibt ihr euren Namen, Anschrift, Telefonnummer, E-mail, und wenn ihr euch dazu entschließt euer Drehbuch bei der Schriftsteller-Gilde zu registrieren, eure Registrierungsnummer.

Verwirrt? Hier ist das Beispiel einer formatierten Titelseite.

Schriftart, Seitenränder und Leerzeilen.

Drehbücher werden auf briefgroßem Papier (8,5 x 11 Zoll) geschrieben. Sie werden immer in der Schriftart Courier geschrieben, Größe 12, 10p. Nicht fett, nicht kursiv.

Seitenränder:
Links: 1,5 Zoll
Rechts: 1,0 Zoll
Oben: 1,0 Zoll
Unten: 1,0 Zoll

Ränder für Drehbuch-Elemente

  • Slugline: linker Rand 1,5 Zoll
  • Handlung: linker Rand 1,5 Zoll
  • Name des Charakters: linker Rand 3,7 Zoll
  • Dialog: linker Rand 2,5 Zoll, rechter Rand 2,5 Zoll (oder 6,0 Zoll vom linken Rand der Seite aus)
  • Einschübe: linker Rand 3,1 Zoll, rechter Rand 2,9 Zoll

Zeilenumbrüche zwischen Elementen::

  • Zwischen Slugline und Handlung: doppelter Zeilenumbruch
  • Zwischen Handlung und weiterer Handlung: doppelter Zeilenumbruch
  • Zwischen Handlung und dem Namen des Charakters: doppelter Zeilenumbruch
  • Zwischen dem Namen des Charakters und Dialog: einfacher Zeilenumbruch
  • Zwischen Dialog und dem Namen des nächsten Charakters: doppelter Zeilenumbruch
  • Zwischen Dialog und Handlung: doppelter Zeilenumbruch
  • Zwischen dem Namen des Charakters und Einschüben: einfacher Zeilenumbruch
  • Zwischen Einschüben und Dialog: einfacher Zeilenumbruch
  • Zwischen Handlung und Slugline: doppelter Zeilenumbruch
  • Zwischen Dialog und Slugline: doppelter Zeilenumbruch

You know, it's probably a lot easier to remember that in a single character's speech, made up of Character Name, Dialogue, and possibly a Parenthetical, there are single spaces between the elements. Between everything else, double space.

Wisst ihr, es ist vermutlich sehr viel einfacher sich zu merken, dass in der Rede eines einzelnen Charakters, bestehend aus dessen Namen, Dialog, und möglicherweise einem Einschub, ein einfacher Zeilenumbruch zwischen den Elementen ist. Zwischen allem anderen, doppelter Zeilenumbruch.